Katathymes Bilderleben / Bilderreisen

Bilderreisende werden durch den Therapeuten in einen meditativen Zustand geführt und dann aufgefordert, sich ein bestimmtes Bild vorzustellen. Durch die individuelle Wahrnehmung von Einzelheiten und Farben können die Teilnehmenden mit unbewussten Informationen und Gefühlen in Kontakt treten. Im Gegensatz zu anderen Visualisierungstechniken steht beim Katathymen Bilderleben nicht die Entspannung im Mittelpunkt, sondern die Aufarbeitung verdrängter Konflikte.

Bilderreisen ist Arbeit im mentalen Bereich. Sie ist deshalb so erfolgsversprechend, weil sie eine bereinigende und auflösende Wirkung hat auf unbewusst gespeicherte Informationen unseres gesamten bisherigen Lebens. Dies ist sehr hilfreich im Hinblick auf die Persönlichkeitsweiterentwicklung und allfällige Veränderungen von Lebensumständen.